Verfasst von: Toni | 17. Dezember 2010

Kurz notiert (3)

Heute habe ich doch tatsächlich das erste Räumfahrzeug auf der Gießerstraße gesichtet. Und was wurde erreicht? Die Schneeschicht ist weg und jetzt besteht die Straße aus blankem Eis. Gut gemacht, lieber ASR!

Gestern vornehm speisen gewesen in der Sophienstraße. Ein neuer Grieche, der aber nicht so richtig weiß, was er sein will. Rumpsteak, Pitagerichte & Jägerschnitzel? Öhm. Lecker war’s aber und günstig auch. An der Atmosphäre kann man ja noch ein bisschen feilen…

Und habe ich eigentlich schon einmal eine Lanze gebrochen für den Imbiss auf der Hainstraße gegenüber vom Lidl? Ganz toll!

Vorgestern durfte ich Christian Steyer und den Berliner Solistenchor in der Markuskirche erleben: Überwältigend.

Und eine letzte Werbung: Wart Ihr schon einmal in der Sparbüchse in der Lessingstraße? Da habe ich neulich einen ordentlichen Aiwa-Plattenspieler, eine Menge Platten & Bücher, ein erstklassiges Puzzle und das Spiel „Risiko“ für zusammen gerade einmal 25 Euro abgestaubt. Ihr seid die Besten! Jeder kann da einkaufen, nicht nur finanziell benachteiligte Bürger. In Ermangelung freakiger Second-Hand-Läden gibt’s keine bessere Adresse für ausgefallenes Geschirr, alte Bücher und Krimskrams als Sozialkaufhäuser.

Das beste kommt zum Schluss. Es steht fest: Spätenstens zu Beginn des nächsten Wintersemesters wird es in der Zietenstraße 40 an traditionsreicher Stelle wieder ein Lesecafé geben. Es soll ein eigener Verein gegründet werden, der den Laden betreibt. Wir suchen noch Leute, die Lust & Laune haben, sich daran zu beteiligen! Ideen & Leidenschaft sind erst einmal wichtiger als Know-How. Da fitzen wir uns schon zusammen rein. 🙂

Advertisements

Responses

  1. Hallo Toni, danke für Deine Restaurant-Kritik. Ich hatte schon überlegt, ob man sich in den neuen Griechen oder wie auch immer reintrauen kann, aber wenn Du das Lokal „angewärmt“ hast….
    Übrigens, einige Leute von den GRÜNEN wollen hier einen Stammtisch gründen. Was würdest Du empfehlen? Und hättest Du Lust, auch mal zu kommen?

  2. Stammtischtauglich und vorzeigbar ist es sicherlich nicht, dafür hat es zu große atmosphärische Mängel (etwa lästige Spielautomaten) und ich nehme an, dass Ihr eher ein Nichtraucherlokal bevorzugt. Bleiben zwei: Das Difranco oder der Grieche an der Markusstraße. In ersterem geht Eure Zielgruppe ein und aus, beim Griechen gibt es das bessere Essen. Wechselt doch einfach Eure Lokalitäten ab!

    Ich würde schon einmal vorbeischauen, danke für die Einladung. Gibt es Themen? Eckhard ist doch da bestimmt auch dabei, oder?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: